Bei neutraler Wirbelsäulen- und Beckenhaltung mit und ohne Haltungs-Biofeedback, wie Muskeltaping / KinesioTape werden therapeutische Übungen auch unter Zunahme der Schwerkraftbelastung gesteigert.

Wichtig ist das schrittweise Anpassen der Steigerungen unter gleichzeitiger Aktivierung des lokalen Muskel-Faszien-Systems der Lenden-Becken-Region und des Bewegungsapparates mit dem Ziel:

Verbesserung von Kraft, Leistung und Ausdauer der Gelenk umgebenden Muskulatur. Segmentale Kontrolle und Wiederherstellung erreicht man u.a. über:

  1. Sling Therapie
  2. Ganzkörpervibration (WBV (=“Whole Body Vibration“) in der geschlossenen Kette
  3. Labile, unebene, anspruchsvolle Unterstützungsflächen, mit und ohne zusätzlichem Gewicht
  4. Test+Therapie mit BalensoSenso
  5. Hanteltraining